M a r n e

 

liegt zwischen Husum und Brunsbüttel. Direkt durch die Stadt führt

die B5. Seit rund 30 Jahren ist die Bahnstrecke stillgelegt und teils

zurückgebaut, sodass nur noch die neunKilometer nach St. Michaelis-

donn von der Fahrrad-Draisine genutzt wird.

 

Der Autoverkehr führt über die Bundesstraße 5 in Richtung Norden zur

Kreisstadt Heide und in Richtung Südosten nach Itzehoe zur Autobahn A 23.

Dienaheliegenden Bahnhöfe (St. Michaelisdonn, Meldorf) bieten Anschluss

an dieBahnlinie Hamburg-Sylt.

 

Die ortsansässige Lebensmittelindustrie verarbeitet Produkte die auf dem frucht-

baren Marschbodens angebaut werden. Deutschlandweit vermarktet die Firma

Friesenkrone Feinkost ihre Produkte, wobei sie sich auf die Herstellung von

Heringsspezialitäten konzentriert hat. Ebenso bekannt ist die Brauerei Karl-Hintz,

die das Bier traditionell in Flaschen mit einem Bügelverschluss abfüllt.

Die Rijk Zwaan Marne AG setzt sich mit ihren Partnern dafür ein, mit zur globalen

Nahrungsmittelversorgung beizutragen und den Gemüsekonsum durch die Ent-

wicklung neuer, gesunder und attraktiver Produkte zu fördern.

 

In Marne gibt es folgende Bildungseinrichtungen: Schulkindergarten, Grund-

und Regionalschule, betreute Grundschule, Förderschule sowie ein Gymnasium.

Daneben gibt es auch eine Volkshochschule. Alle Versorgungseinrichtungen

des tägl. Bedarfs, wie Supermärkte und Ärzte, Geldinstitute und Fachgeschäfte

können bequem erreicht werden.